Skip to main content

100.000 Höhenmeter in 3 Tagen

Wie geht das? Ganz einfach: 11 Trailrider treiben sich 3 Tage in den Sarntaler Alpen rum, tragen dabei ihr Gepäck von Hotel zu Hotel und radeln täglich um die 3000 Höhenmeter.

Aber mal ganz unter uns: Ganz so einfach war es dann doch nicht. Vor allem der erste Tag rüber vom Wipptal zum Sarntal mit über 3.500 hm und fast 100 km ließ zum Trödeln keine Zeit.

Das Wetter ließ auch nichts aus: Meist waren die Verhältnisse prima, oben war es aber schon recht kalt und nass wurden wir auch ein paar Mal. Manchmal kam schon der Gedanke auf, ob wir nicht rechte Hornochsen sind…

Der Defektteufel konzentrierte sich gottseidank auf den Quirin, der auch bei verbogener Felge und defekter Schaltung irgendwie immer hinterher kommt oder manchmal sogar vorneweg (wenn´s steil wird und die kleinen Gänge nicht gehen…).

Also wie geht das, dass eine so große Truppe von Freizeitsportlern dermaßen lange 3 Tage hinkriegt, und das noch mit Spaß und Blick für die Berge?

Voraussetzung ist natürlich, dass jeder einzelne ganz schön fit ist. Mindestens genauso wichtig ist aber die wirklich tolle Gemeinschaft. In der Früh und bei den Pausen pünktlich wegkommen, unterwegs aufeinander schauen, gute Laune auch wenn´s hart wird.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_4119-1024x768.jpg

Schön war´s!

Peter

Nass

Gestern sind die Durchstarter trotz Regenwolken ausgerückt, hatten dann viel Glück mit dem Wetter und sich unterwegs tatsächlich noch freiwillig nass gemacht …

… heute sah das Wetter auch nicht gerade vertrauenserweckend aus, es regnete und gewitterte, so dass selbst meine Stimmungslage vom Optimismus (“wird schon…, wir sind ja nicht aus Zucker…”) dann doch in leichtes Zweifeln überging. Ob ich heute wieder so schöne Fotos machen kann, wie gestern (siehe unten)?

Und was soll ich sagen: Obwohl es zum avisierten Start-Zeitpunkt in Strömen regnete, waren sage und schreibe zwölf junge, höchst motivierte Radsportler am Bahnhof und warteten mit verwegenem Gesichtsausdruck auf Quirins und meine Ansage. Leider regnete und donnerte es dann so sehr, dass wir doch absagen mussten 🙁

Ihr seid echt Spitze! Es freut mich total, dass ihr so motiviert bei der Sache seid. Mit dieser Grundeinstellung können wir noch viele tolle Touren machen, Trails und Berge bewältigen 🙂

Weiter so!

Eure Wilma