Skip to main content

Neue Wurzelhüpfer-Gruppe

Es gibt supertolle Neuigkeiten:

Pauline (8) und ihr Papa Clemens sind so unglaublich nett und würden donnerstags eine Wurzelhüpfer-Gruppe starten 🙂 🙂 🙂

In der letzten Zeit sind ja immer wieder Anfragen bei mir eingetrudelt, ob es denn auch eine Gruppe für Jüngere gibt. JA! Gibt es! Ab morgen 16.6.

Jetzt fehlt bloß noch ihr, die Kinder zwischen ca. 8 und 10 Jahren, die Spaß am Radeln haben, die kleine Waldabenteuer suchen, die über Stock und Stein radeln mögen und die ein großes Grinsen im Gesicht haben, wenn sie mal irgendwo eine Anliegerkurve finden.

Los geht es schon morgen. Wer mitfahren mag oder wer einfach nur Fragen hat, der meldet sich bei mir: 08041/2199.

Liebe Grüße

Wilma

Trailrider im Vinschgau

Das war ja mal wieder knapp: Rechtzeitig zu den Pfingstferien wurde es möglich, wieder einigermaßen ungestört nach Italien zu reisen. Zwar mit Registrierung, vorherigen Corona-Tests, mitgeführten FFP2-Masken und dem ganzen Schnickschnack, an den wir uns vielleicht in Zukunft immer mehr gewöhnen müssen, aber: WIR DURFTEN INS AUSLAND!

Beinahe 30 Trailrider nützten die Gunst der Stunde und verbrachten 4 ereignisreiche Tage in Latsch und ließen sich im Hotel Latscher Hof kulinarisch verwöhnen.

Aber wir waren ja nicht nur wegen der Kulinarik dort …

Zunächst wurde mal besprochen, was man so vorhat … und wie immer wurde typisch trailrider-like tiefgestapelt: “ich war noch nicht so viel unterwegs, will es erst mal langsam angehen lassen, mal schaun, was mein Rücken (meine Schulter, mein Knie, meine kürzlich überstandene Krankheit …) so zulassen. Ihr kennt das, oder?? Es ist eben alles sehr RELATIV 😉

Und dann gings los! Über die altbekannten Trails und mit teilweise sehr vielen selbstgekurbelten Höhenmetern. Aber auf jeden Fall mit unglaublich viel Spaß und Freude an der Sache. Die Trailrider sind echt konditions- und abfahrtsstark. Alle! Wie sonst wäre es möglich, dass sich so viele Menschen auf nur zwei Gruppen verteilen und ohne große Wartereien rauf- und runterradeln!

Zu unserem Glück waren kaum Shuttles unterwegs, aber trotzdem ist es passiert, dass der eine oder andere Teilnehmer temporär ein dezentes Bikepark-Feeling bekam. Das mag nicht jeder, denn unter uns sind ja auch sehr viele Natur-Liebhaber, stille Genießer und Ruhesuchende.

Wir haben uns daher schon Gedanken gemacht, wo wir nächstes Jahr hinfahren könnten und wir haben da schon was im Auge, bei dem alle auf ihre Kosten kommen müssten. Blockiert euch mal den Zeitraum 16. – 19.6.2022 (!!). Wir halten euch informiert.

Eine schöne weitere Bikesaison wünscht euch

Wilma