Skip to main content

Abgesagt wegen Teilnehmermangel!

Datum/Zeit
Datum - Mittwoch 26.07.2017
15:00 - 18:00

Kategorien

Autor: Wilma Schenk


Leider nur eine Anmeldung -> Absage!

In Büchern zur Transalp-Planung und -Vorbereitung ist meistens zu lesen, dass das beste Training sei, bei wirklich jedem Wetter zu radeln.

Ich finde sie haben (mit Ausnahme von Hagel und Gewitter) wirklich recht, denn:

  • man testet sein Material und
  • man erwirbt die notwendige psychische Widerstandsfähigkeit, um auch bei schlechtem Wetter ans Etappenziel zu kommen.

So gesehen haben wir morgen bestes Trainingswetter 🙂

Um es uns für den Transsalp-Traingsbeginn nicht zu schwierig zu machen, fahren wir allerdings “nur” auf den Blomberg und ziehen uns dann – falls wir eventuell nass geworden sein sollten – komplett  um.

Das heißt: Nehmt zum Umziehen auch trockene Radhose, Radunterhose, Socken, Handschuhe, Tuch oder Mütze,  Wechselshirt, langes Shirt/Pulli mit.

Zieht alles an, was ihr schon immer mal einem Stresstest unterziehen wolltet (Goresocken? Regen-Überschuhe? Regenhose? …. eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt… ihr dürft gerne experimentieren mit Plastiktüten in den Schuhen, Spülhandschuhen als Nässeschutz, Duschhaube über dem Helm etc.)

Was wichtig ist: Nehmt Geld für einen Kakao oder Tee am Blomberghaus mit.

Packt alles (auch Handy!) in Plastiktüten (die Rucksackabdeckung hält meistens nicht alles Wasser ab).

Und nehmt euch wirklich eine KOMPLETTE Wechselgarnitur mit (dann hat unser Rucksack auch beinahe Transalp-Trainingsgewicht). Ich will nicht, dass ihr friert und ich will auf alle Fälle vermeiden, dass ihr euch direkt vor den Sommerferien noch erkältet!

Steckschutzblech ist auch keine schlechte Idee.

Wer lässt sich auf das Abenteuer ein?

Bis morgen.

LG Wilma

 


Hier die Links für den digitalen Kalender: iCal 0

Teilnahme

Teilnahmen sind für diese Ausfahrt geschlossen.

Schreibe einen Kommentar