Skip to main content

Grün – Gelb – Rot

Bei Grün gehen, bei Rot stehen … Was normalerweise den Straßenverkehr betrifft, zieht sich jetzt in unser Vereinsleben hinein: Die Corona-Ampel lässt dieses Jahr aus gutem Grunde keine große Saisonabschluss-Veranstaltung zu und wir müssen uns nun anders organisieren.

Normalerweise würden wir euch im November mit einem Rückblick auf das Jahr 2020 erfreuen und euch den Mund wässrig machen auf die geplanten Veranstaltungen im nächsten Jahr.

Und ihr dürftet euch in Listen eintragen, damit wir wissen, für welches Event wir ganz grob wie viele Schlafplätze organisieren dürfen.

Stattdessen:

  1. Es wird im nächsten Jahr Kurse und Fahrten (vornehmlich für Erwachsene) geben, an denen alle Vereinsmitglieder des AV Tölz teilnehmen können. Diese Kurse werden mit dem Jahresprogramm der Sektion (im Dezember??) veröffentlicht und zur Buchung freigegeben. Der frühe Vogel fängt den Wurm …
  2. Darüberhinaus gibt es Fahrten, die nur für Trailrider gedacht sind, also für Radler, die schon öfter mal mit uns gefahren sind, die wir kennen und deren Fahrtechnik wir einschätzen können. Dies betrifft vor allem den Kinder- und Jugend-Bereich, aber auch ein paar Erwachsenen-Fahrten. Für diese Touren wird von den jeweiligen Hauptverantwortlichen irgendwann in nächster Zeit mal eine Ausfahrt mit allen notwendigen Infos angekündigt, die ihr ganz normal mit dem Newsletter erhaltet. Meistens versehen mit einer Deadline bis zu der man sich anmelden kann.
    Wundert euch nicht: Das betrifft dann Veranstaltungen in weiter Zukunft, zum Teil sogar im September 2021, für die wir aber schon bald Unterkunft organisieren wollen.
    Ihr tragt euch dann als Teilnehmer ein und werdet damit auf die Liste der Interessenten genommen und es wird eine Übernachtungsmöglichkeit für euch organisiert.
    Selbstverständlich gibt es Storno-Möglichkeiten und meistens (nicht immer!!) auch die Möglichkeit, nächstes Jahr kurzfristig noch “aufzuspringen”.
    Seid bitte so fair und schätzt eure Teilnahme realistisch ein, damit wir sinnvoll planen können und nicht die meisten Plätze wieder stornieren müssen.
    Danke dafür!

Ich wünsche allen Trailridern noch ein paar sonnige, warme Tage bevor sie sich zum Winterschlaf hinter den Ofen kuscheln

Viele Grüße

Wilma

Hüttengaudi im Schatten der Bene-Wand

Am 18.9. trafen sich einige junge Trailrider für eine ganz besondere Freitagsausfahrt in Gaißach. Schwerbepackt ging’s am Längental vorbei über die Sattelalm zur Materialseilbahn der Tutzinger Hütte. Nachdem wir die Räder doppelt und dreifach mit unseren Schlösser gegen unerwünschte Probefahrten gesichert hatten, ging es dann zu Fuß Richtung Hütte. Im Aufstieg konnten wir noch zwei Steinböcke beobachten, denen unsere Anwesenheit aber eher, im wahrsten Sinne, am A…. vorbei ging.

An der Hütte angekommen das Übliche – schnell Lager und Schlafplatz checken, Abendessen checken und danach mit der Hirnbirn die Umgebung unsicher machen, Lagerzerlegen oder einfach “Mensch ärger dich nicht” spielen.

10 min vor Hüttenruhe war dann auch wirklich das Licht im Lager aus.Und dann tatsächlich 30 min. später war auch Ruhe eingekehrt im Flohzikus. Die Tutzinger hatt allerdings auch eine spezielle Zeit für die Hüttenruhe. 🙂

Am Samstag sollte der Bene dann auch endlich mal auf seinen Berg kommen und wir begleiteten ihn! Dann an der Hütte kurz das restliche Material eingepackt, zu den Rädern gewandert und ab geing’s Richtung Heimat. Die Einen direkt, die Anderen über’s Längental aber alle über den Beindelhof. Ehrensache!

Es hatt uns wieder einmal eine wahnsinns Gaudi bereitet, mit so einer Truppe unterwegs zu sein! Respekt für euere Leistung, Zusammenhalt und Begeisterungsfähigkeit. Besonderer Dank gilt auch der Anne für ihre Unterstützung und als zweites Mädel.

Grüsse und immer einen fingerdick Luft unter der Felge

Euer Max und Hias