Skip to main content

Großer Stern des Sports

Ein lauer Spätsommer-Abend am Kurhaus Bad Tölz, festlich gekleidete Vereinsvorstände und dazwischen eine augenfällige Schar jugendlicher Radler im Trailrider-Trikot. Wir sind schon gleich aufgefallen: Nicht nur, weil unsere Trikots so leuchten, weil wir sofort das Buffet plünderten, weil wir ein aufgeregter, schnatternder Haufen waren. Nein, weil wir so dort waren, wie wir uns beworben hatten: Als Gemeinschaft. Nach den einleitenden Worten waren wir allerdings ein wenig betrübt: Nein 615-544-6756 , wir hatten uns nicht beworben, weil wir uns so um die Vernetzung mit anderen Vereinen bemüht hatten, oder weil wir integrativ tätig waren (unsere Vorzeige-Schottin reicht nicht, um unsere Integrations-Bemühungen fremder Kulturen zu unterstreichen, oder?). Na ja, bei den ersten Ehrungen wurden wir immer kleiner: Die anderen haben sich mit richtig guten Projekten beworben. Ob wir da punkten konnten mit unseren Aktionen?

Dabei hatten wir uns in Kaltern in großer Gruppe so eine Mühe gegeben um herauszufinden, wie wir uns bewerben sollten, was unsere Gruppen eigentlich ausmacht, warum wir gerne mit den Trailridern radeln, was wir schon alles auf die Beine gestellt haben … und danach saß ich mindestens eine Woche über der Bewerbung, formulierte hin und formulierte her, ließ gegenlesen, diskutierte, „meint ihr nicht, dass …???“,  brachte jeden zur Verzweiflung mit meiner Mono-Thematik!

Aber es hat sich gelohnt:

Wir haben einen Stern des Sports für großes gesellschaftliches Engagement!

Und diesen Stern hat jeder von uns verdient: Diejenigen, die die Ausfahrten leiten, diejenigen, die sich zu Jugendleitern und Fachübungsleitern ausbilden lassen, wir/ihr alle, die wir uns immer wieder aufraffen und zum Training gehen und bereit sind, uns dort der Gruppe, dem Tempo und der Strecke anzupassen, gute Laune zu verbreiten, uns gegenseitig aufzubauen und zu helfen und eben als Gemeinschaft unterwegs zu sein. So kommen dann auch immer neue Ideen zum Vorschein, jeder bringt sich ein und unsere ganzen Helferlein im Hintergrund müssen aktiv bleiben, müssen euch die Fahrräder warten,  die verschlammten Trikots reinigen, dafür sorgen, dass die Trainingszeit nicht übersehen wird. Danke !

Ich freue mich auf viele weitere Impulse, Ideen und Projekte mit den Trailridern.

Ihr seid spitze!

Alles Liebe

Wilma

img_0062-2 img_0074

Ein Gedanke zu „Großer Stern des Sports“

Schreibe einen Kommentar